. Westfalenpost, 11.02. 1998
über Classical Reggae Interviews

Selbst aus Brasilien klicken sich Menschen ein: Klaus Ludes und Thomas Junkersfeld haben Internet-Website mit Reggae-Interviews erstellt

Siegen. Auch wenn sein Äüßeres nicht unbedingt darauf schließen läßt - keine Rastalocken, normales Hemd und blaue Jeans - Klaus Ludes ist Reggae-Fan durch und durch.

"Ich liebe die positive Ausdruckskraft dieser Musik", schwärmt der 34jährige Medienstudent. Aber Ludes, durch Praktika bei TV und Radio in die hohe Kunst des Interviewens eingeführt, hat noch ein zweites Hobby, das Internet. Und einen Freund, Wirtschaftsinformatiker Thomas Junkersfeld, mit dem er das zweite Hobby teilt. Nun packt man all das in einen Sack, schüttelt diesen kräftig durch und herauskommt: Richtig, eine Internet-Webseite mit Reggae-Interviews.

Rund 450 Arbeitsstunden haben die beiden Siegener gebraucht, um unter dem Titel "Classical Reggae Interviews" eine Fragesession mit der Rasta-Legende Alpha Blondy, aufgenommen im letzten Sommer auf einem Dortmunder Festival, für die ganze Welt publik zu machen.

Und das Interesse ist enorm: "Aus ganz Europa, den USA und sogar Brasilien klicken sich Menschen auf unserer Website ein, die nur in enger Zusammenarbeit mit unserem Sponsor, der Siegener Firma CIP, entstehen konnte", betont Ludes.

Zu sehen und hören sind auf rund dreißig Seiten Interview-Auzüge, Live-Bilder und allgemeine Informationen über Alpha Blondy, sogar die Stimme des Reggae-Meisters kann abgerufen werden. "Wir haben uns oft über schlechte Webseiten aufgeregt", erklärt der 33jährige Junkersfeld eine Triebfeder für die Aktion. Wir wußten, das können wir besser und ich denke, daß die Seiten schon einen professionellen Eindruck machen, obwohl wir bis jetzt noch keinen Pfennig damit verdient haben", ergänzt Ludes. Gleichzeitig sind interessierte Sponsoren aufgerufen, das dynamische Duo aus dem Siegerland zu unterstützen.

Denn Ludes und Junkersfeld haben noch einiges vor: Ein Interview mit Burning Spear im Winter 97 platzte nur, weil der Musiker seine Europa-Tournee kurzfristig absagte. Kontakte sollen weiterhin hergestellt werden zu Lucky Dube (Anmerkung von CRI: Interview bereits durchgeführt), Jimmy Cliff (Anmerkung von CRI: Interview bereits zugesagt) oder Rita Marley, der Witwe von Legende Bob Marley.

"Wir hoffen, vielleicht irgendwann einmal unser Hobby zum Beruf machen zu können", meint Ludes. Und wer bereits Zugang zum weltweiten Netz hat, kann sich unter der Internet-Adresse "http://cri.cipnet.de" schon einmal ein eigenes Bild davon machen, was die beiden Siegener geleistet haben.

Alexander Müller